Yoga Vidya Bad MeinbergWenn du den Blog und Vegans And Friends auf Instagram verfolgst, weißt du, dass ich gerne an Kochkursen teilnehme. Das ist vor allem auf Reisen interessant, um ein Land besser kennenzulernen. In Zeiten der Pandemie ist Reisen in ferne Länder etwas schwierig. Du findest aber bestimmt auch in deiner Nähe oder online interessante Angebote. Ich habe im Yoga Vidya Ashram in Bad Meinberg von 24. bis 31. Oktober 2021 an der Ayurveda vegan Kochausbildung teilgenommen. Quasi eine Reise nach Indien und doch mitten in Deutschland.

Ayurveda – Die Wissenschaft vom Leben

Bevor wir in die Details der Ayurveda vegan Kochausbildung gehen noch ein paar grundlegende Worte.

Ayurveda ist das älteste, überlieferte Gesundheitssystem. Der Ursprung von Ayurveda findet sich in der vedischen Hochkultur Altindiens, deren Blütezeit viele Jahrtausende zurückliegt. Das Wissen dieser komplexen Heilkunst wurde ursprünglich nur mündlich von Generation zu Generation weitervermittelt. Die ersten schriftlichen Aufzeichnungen sind über 5000 Jahre alt und wurden in Sanskrit verfasst. (Quelle: Yoga Vidya)

In Bad Meinberg findest du ein vielfältiges ayurveda Angebot. Die Ayurveda-Oase bietet ein großes Wellness und Therapie Programm von Massagen bis zur Ayurveda Detox Kur – eine Mischung aus Panchakarma Kur und europäischer Kräuterzubereitungen. Und dann gibt es natürlich noch die Seminare von den Grundlagen bis eben zur Ayurveda vegan Kochausbildung.

Ein wichtiger Aspekt im Ayurveda sind die sogenannten Doshas, das sind die ayurveda Typen. Vielleicht hast du von Vata, Pitta und Kapha schon einmal gehört.

Mache den Ayurveda-Test

Du willst jetzt bestimmt wissen, was deine persönliche Konstitution ist. Mit dem Ayurveda Test von Yoga Vidya findest du heraus, welches Dosha bei dir dominiert. Das ist die Grundlage für eine typengerechte Ayurveda-Küche.

Mehr Infos zu den drei Doshas – Vata, Pitta und Kapha – findest du hier. Zu typengerechten Gewürzen und Speisen liest du mehr im Kapitel „Funktion der Gewürze“ und den Dosha Menüs am Ende dieses Artikels.

Die ayurveda vegan Kochausbildung

Diese Ausbildung dauert 1 Woche. Es gibt relativ kurze Theorieeinheiten am frühen Vormittag sowie am Abend. Ab 13:30h ging es in die Praxis und damit an den Herd. Da es in der Schulungsküche 3 Kochinseln gab, waren die insgesamt 18 Teilnehmer auch in 3 Gruppen aufgeteilt. Alles was gekocht wurde, durfte im Anschluss natürlich auch gegessen werden. Zusammen mit unseren beiden Lehrern und einem Assistenten waren wir 21 Personen, die am Ende der Kochsession so gegen 18 Uhr zusammen an einer langen Tafel speisten.

Lange Tafel Kursteilnehmer essen - ayurveda vegan KochausbildungUns standen hervorragende Lehrerinnen und Lehrer zur Verfügung. Julia Lang ist Heilpraktikerin und ehemalige Leiterin der Ayurveda Oase in Bad Meinberg. Dr. Devendra ist Ayurveda Arzt und aktueller Leiter der Ayurveda Oase. Durch die langjährige Erfahrung der beiden haben wir auch sehr viel Hintergrundwissen mitbekommen und es blieb keine Frage unbeantwortet.

Wie es bei Yoga Vidya üblich ist, war der Kurs begleitet von Satsang – Meditation, Mantra Singen und Rezitation morgens und abends -, sowie einer täglichen Yoga-Session nach Wahl. Als Kursteilnehmer macht man auch täglich 45 Minuten Karma-Yoga. Das heißt, man hilft irgendwo im Betrieb mit. Das kann zum Beispiel im Garten oder in der Küche sein. Einige von uns – unter anderem ich – haben das Karma-Yoga dadurch geleistet, indem wir den Abwasch nach jeder Kocheinheit erledigten, den Tisch für alle deckten und im Seminarraum die Matten und Kissen für alle Teilnehmer her- und weggeräumten.

Wir haben jeden Tag ein volles Menü gekocht und manchmal gab es auch noch ein paar Extras dazu. Ich zeige dir hier eine Handvoll ausgewählte Gerichte und gehe auf Besonderheiten ein, wie etwa die Gewürzzubereitung. Am Ende findest du unsere Abschlussarbeit. Jedes Team bekam die Aufgabe, für eines der drei Doshas ein typengerechtes Menü zu kreieren.

Die Gewürzzubereitung

GewürzzubereitungIn der ayurvedischen Küche und wahrscheinlich generell in Indien ist es üblich, den Großteil der Gewürze vor der Zugabe zu den einzelnen Speisen etwas anzubraten. Das bringt die Aromen viel stärker heraus, ätherische Öle werden freigesetzt und diese geben den Gerichten einen wundervollen Geschmack. Zum Braten wird eigentlich meist Ghee verwendet. Das ist eine Art Butterschmalz bzw. geklärte Butter. Da es sich bei unserem Kurs um einen veganen handelte, haben wir hierfür Kokosöl verwendet. Davon gibt es übrigens auch eine Sorte ohne Kokosgeschmack, falls man diesen einmal nicht möchte.

Gewürzzubereitung - ayurveda vegan Kochausbildung Bad MeinbergIm ersten Bild siehst du beispielsweise Zimtstangen, Kardamom, Gewürznelken und Ajowan (Königskümmel) alles ganz und daher klar. Das zweite Bild hat auch gemahlene Komponenten – das kann Cumin, Asafoetida oder Koriander sein -, wodurch diese undurchsichtige Gewürzzubereitung entsteht. Du kannst dir sicher vorstellen, wie wunderbar es in der Küche geduftet hat.

Funktion der Gewürze

Die Gewürze sind einerseits natürlich für den Geschmack verantwortlich, andererseits haben sie aber auch gesundheitliche Aspekte. Zum einen haben die meisten Gewürze auch gewisse Heilkräfte. Asafoetida ist zum Beispiel verdauungsfördernd, krampflösend und entblähend. Kurkuma ist antiseptisch, schmerzstillend, blutreinigend, schleimlösend und noch einiges mehr. Zum anderen haben Gewürze auch Einfluss auf die Doshas und können sie entweder verstärken oder abschwächen. So sind Sternanis und Zimt vor allem gut für Vata und Kapha. Und Pfefferminze tut Pitta Typen beispielsweise sehr gut.

Kürbissuppe - Ayurveda vegan Kochausbildung Yoga Vidya Bad MeinbergWie du dir vorstellen kannst, waren die meisten Gerichte, die wir gekocht haben, aus der indischen Küche. Da die ayurvedische Küche besonderen Wert auf die Gesundheit legt, war die Zubereitung der Speisen oft anders, als ich es bisher gewohnt war. Wir haben alles bei eher niedrigen Temperaturen und sehr langsam gekocht. Außer den Gewürzen haben wir fast nichts gebraten, sondern entweder im Wok oder Topf gedämpft bzw. langsam gekocht. Die Kürbissuppe auf dem Bild war der deutschen Küche noch am nächsten. Sie hat durch die verwendeten Gewürze – Zimtstange, Kardamom, Asafoetida, Garam Masala etc. – aber ebenfalls eine indische Note bekommen.

Curry mit Pakora

Pakora - Ayurveda vegan Kochausbildung Yoga Vidya Bad MeinbergJetzt aber zu ein paar ausgefalleneren Speisen. Als erstes möchte ich dir Curry mit Pakora vorstellen. Bei Curry denke ich immer an etwas würziges mit ordentlich viel Kurkuma und Kokosmilch. Dieses Curry ist jedoch ganz anders und besteht aus Kichererbsenmehl, Joghurt und Wasser. Diese drei Zutaten werden gemischt und anschließend zu den in einer tiefen Pfanne oder im Wok mit Öl kurz angebratenen Gewürzen gegeben. Dazu gehören Koriander, Kurkuma, Ingwer, Bockshornkleesamen, Kreuzkümmelsamen und Curryblätter. Das ganze muss 40 Minuten unter ständigem Rühren gekocht werden. Ganz schön lange, nicht wahr?

Curry mit PakoraDie Pakora bestehen aus Kichererbsen-Mehl und Wasser. Daraus macht man einen Teig, der nach kurzer Ruhezeit in ausreichend Öl gebacken wird. Zum Schluss kommt noch Garam Masala in das Curry sowie die fertigen Pakora (siehe Bild). Die Pakora sollen sich mit dem Curry vollsaugen und schön weich sein.

Paratha

Paratha mit Kartoffelfülle Schritt 1Paratha mit Kartoffelfülle Schritt 2 Deckel draufBei Paratha handelt es sich um gefüllte Teigfladen. Wir haben hierfür verschiedene Mehle ausprobiert – Weizen, Dinkel und Hafer. Das reine Fladenbrot findest du unter dem Namen Chapati. Für die Paratha haben wir zwei rund ausgerollte Teigfladen genommen, auf den einen etwas Fülle gegeben (Kartoffel oder Spinat) und mit dem anderen abgedeckt (siehe Bilder). Im Anschluss wurden diese Teigtasche dünn ausgerollt und in einer flachen Pfanne mit ein wenig Kokosöl ausgebacken.

Parahta mit Kartoffelfülle Schritt 3 gebratenDazu passen Chutneys oder Raitas. Letzteres sind indische Joghurtdips die mit diversen Zutaten hergestellt werden können. Raita erinnert mich ein wenig an das griechische Zaziki. Raitas und Chutneys haben wir natürlich auch zubereitet und unter anderem in unsere Abschlussmenüs eingebaut, wie du gleich sehen wirst.

Abschluss der ayurveda vegan Kochausbildung

Zum Schluss möchte ich dir unsere Dosha Menüs zeigen. Das war sozusagen unsere Abschlussprüfung. Wir wurden in drei Gruppen eingeteilt und haben jeweils für ein Dosha ein passendes Menü kreiert.

Das Vata Menü

Vata Menü - ayurveda vegan KochausbildungZuallererst kommen wir gleich zu meiner Gruppe. Vata steht für Luft und Äther. Was übersetzt auf den Typen Leichtigkeit und Heiterkeit aber auch Traurigkeit und Unsicherheit steht. Die dafür günstigen Geschmacksrichtungen sind süß, sauer und salzig. Die Mahlzeiten sollten wärmend sein und möglichst wenig Rohkost beinhalten. Unter dieser Prämisse haben wir folgende Gerichte zusammengestellt:

  • Kürbissuppe mit wärmenden Gewürzen und Cashew-Sahne
  • Geröstete Kichererbsen (nicht ganz so gut geeignet für Vata, da zu blähend – aber sehr lecker 😉 )
  • Quinoa-Süßkartoffel-Bratlinge
  • Apfel-Rotkohl mit Zimt und Gewürznelken
  • Apfel- und Tomatenchutney
  • Dattel-Schoko-Mousse

Das Pitta Menü

Pitta Menü - ayurveda vegan KochausbildungDie Pitta Typen stehen für die Elemente Feuer und Wasser. Die vorteilhaften Geschmäcker sind süß, bitter und herb. Der Pitta-Typ ist feurig und überhitzt manchmal. Ihm hilft es daher kühlende Speisen zu sich zu nehmen. Die Gruppe hat die Aufgabe folgendermaßen gelöst:

  • Goldene Milch (stärkt die Abwehrkräfte)
  • Ofengemüse (Kürbis, Kartoffeln, Pastinaken, Süßkartoffeln und Blumenkohl)
  • Raita aus Sojajoghurt und Gurke
  • Feldsalat mit Orangen-Zitronen-Vinaigrette
  • Milchreis, dazu eingekochte Äpfel

Das Kapha Menü

Kapha Menü - ayurveda vegan Kochausbildung Yoga Vidya Bad MeinbergAuch die dritte Gruppe hat sich ein wundervolles Menü einfallen lassen. Um Kapha auszugleichen sind die Geschmacksrichtungen scharf, bitter, zusammenziehend günstig. Das heißt, den Kapha-Typen kann man ruhig ein bisschen Feuer machen. Sie sind ruhige, beständige Typen, die auch durch eine gewisse Trägheit ausgezeichnet sind.

  • Scharfe rote Beete Suppe
  • Hirse-Mungdal-Kitchari (ein Klassiker der ayurvedischen Küche)
  • Apfel-Sellerie-Rosinen-Chutney
  • Gemüsepfanne mit Spinat, Romanesco und Blumenkohl
  • Gerösteter Buchweizen
  • Apfel-Grießbällchen

Fazit

Ich kann die ayurveda vegan Kochausbildung im Yoga Vidya Ashram in Bad Meinberg wirklich jedem empfehlen. Sowohl Profiköche, die sich weiterbilden möchten, also auch ambitionierte Hobbyköche kommen voll auf ihre Rechnung.

Die Verteilung von Theorie und Praxis über den Tag gepaart mit dem zusätzlichen Angebot von Yoga Vidya finde ich eine gelungene Kombination. Wir waren gut beschäftigt ohne überfordert zu sein. Das wertvolle Wissen, das wir im Kurs erworben haben, wird uns bestimmt den Rest unseres Lebens begleiten und es auf ein neues Level heben.

Vielen Dank an dieser Stelle an unsere Ausbilder Julia Lang und Dr. Devendra sowie an alle Teilnehmer, die diese Woche unvergesslich gemacht haben.

MELDE DICH ZUM NEWSLETTER AN UND ERHALTE KOSTENLOS:

5 PRAKTISCHE TIPPS WIE DU KINDERLEICHT ÜBERALL VEGAN ESSEN GEHEN KANNST

Infos – Yoga Vidya

Adresse: Yogaweg 7, 32805 Horn-Bad Meinberg

E-mail: badmeinberg(at)yoga-vidya.de

Telefon: +49 (0)5234 87-0 (Beratung und Anmeldung tgl. 8 – 20h)

Webseite: www.yoga-vidya.de

Aktuelles Ausbildungsprogramm: www.yoga-vidya.de/seminare/ort/bad-meinberg/